Lofoten (1)


Reisetermin:
vom 14. Februar bis 22. Februar 2024

Belegung:
gelb  es sind noch folgende Zimmer frei (bereits bebuchte Zimmer sind durchgestrichen):

vorhandene Zimmer:
Zimmer 201: Zimmer mit großem Doppelbett, als Doppelbuchung für Paare (Einzelbuchung nur auf Anfrage)
Zimmer 202: Zimmer mit Doppelbett
Zimmer 203: Zimmer mit Doppelbett
Zimmer 207: Zimmer mit zwei Einzelbetten (Betten sind schmal und relativ kurz)
Zimmer 208: Zimmer mit zwei Einzelbetten (Betten sind schmal und relativ kurz)
Zimmer 206: kleines Zimmer mit Einzelbett (kleines Zimmer, aber großes Bett)


Die Lofoten sind ein Traum eines jeden Landschaftsfotografen! Es erwarten Euch zauberhafte Winterlandschaften, Schnee bedeckte Strände, in Eis und Schnee gehüllte Berge und natürlich die wunderschönen Polarlichter.

Wir sind in einer Kleingruppe von maximal 7 Teilnehmern in unserem firmeneigenen Mercedes Vito unterwegs, was uns maximale Bewegungsfreiheit garantiert.

pdfAusschreibung
pdfPreise und Anmeldeformular

Reiseplan:
14. Februar: Hinreise mit LH / SAS nach Bodo (Ankunft 19:00 Uhr)
14. Februar auf 15. Februar: Übernachtung im Hotel Scandic Bodo
15. Februar: Fahrt mit unserem Mercedes Vito nach Solbakken google maps logo
21. Februar: Rückreise nach Bodo

21. Februar auf 22. Februar: Übernachtung im Hotel Scandic Bodo
22. Februar: Rückflug von Bodo
(verschiedene Abflugzeiten)


Wir wohnen zur Alleinnutzung in einem großen Ferienhaus bei Ramberg (das renovierte alte Gerichtsgebäude von Flakstad), nahe der fotogenen Strände und mit herrlichem Blick aufs Meer. Der große Vorteil gegenüber einem Hotel sind die wesentlich geringeren Kosten für Übernachtung und vor allem die Möglichkeit der Selbstverpflegung. Wir kaufen zusammen ein und bereiten gemeinsam das Essen. Im Haus ist sehr gutes WiFi verfügbar.

Solbakken

thumb Living roomthumb Kitchenthumb Bathroom2thumb Kitchen2 with Living roomthumb Livingroom2


Da wir im Haus auch Zeit für fotografische Theorie haben werden, nehmt bitte (so fern vorhanden) Euer Note-/Netbook für Bildbesprechungen mit. Das Referenzprogramm für die Bildbearbeitung ist Adobe Lightroom CC.

Das Wetter auf den Lofoten verlangt Flexibilität. Deshalb passen wir das Programm täglich den Wiiterungsverhältnissen an, um die bestmöglichen Bildergebnisse zu erzielen! Selbstverständlich hat (klares Wetter in der Nacht vorausgesetzt) die Polarlichtfotografie Priorität. Garantieren können wir die naturgemäß aber leider nicht.

Ein stabiles Stativ ist wegen teilweiser starker Winde Grundvoraussetzung. Empfehlenswert - nicht nur für die Polarlichtfotografie - ist ein Ultraweitwinkelobjektiv und Filter (Schraubfilter oder Steckfiltersysteme). Empfehlungen dazu geben wir gerne!

Bilder bisheriger Fotoreisen auf die Lofoten seht Ihr in Jürgen's Facebook-Album facebook symbol rund.


Euer Reise- und Workshopleiter:

JürgenJürgen Müller

Profi-Fotograf und Spezialist für Adobe Lightroom, timelapse (Zeitraffer), PC-Technik und Multivisionsschauen, zuständig für die fotografische Betreuung und Inhouseworkshopthemen.